TrainerInSportdeutschland

Die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Trainerinnen und Trainer ist dem DOSB ein großes Anliegen, denn sie sind Schlüsselpersonen im Sport. Aus diesem Grund wurde das Projekt TrainerInSportdeutschland initiiert. Es hat zum Ziel, die Situation der Trainer*innen in Sportdeutschland nachhaltig zu verbessern. Handlungsleitend ist hierbei die auf der DOSB-Konferenz 2016 gemeinsam mit den Mitgliedsorganisationen erarbeitete Vision Trainer*in mit den 13 Leitzielen. Ein zentraler Aspekt im Gesamtprojekt ist die kontinuierliche Partizipation der Trainer*innen im Projektverlauf. Zur Annäherung an die Vision und zur Umsetzung ihrer Leitziele ermöglicht das Gesamtprojekt TrainerInSportdeutschland den Sportorganisationen eigene themenbezogenen Trainer*in-Projekte zu verwirklichen. Die Bewerbungsphase für die Projekte wird mit dem Kick-Off am 21. Oktober 2019 offiziell gestartet. Ausgewählte Projekte werden dann vom DOSB entsprechend gefördert und begleitet. 

Das Projekt soll weitreichende Organisationsentwicklungsprozesse im DOSB, seinen Mitgliedsorganisationen und DOSB-nahen Institutionen auslösen. Zur Unterstützung und Begleitung dieser Prozesse werden die Möglichkeiten der Digitalisierung für ein zukunftsfähiges Projekt- und Wissensmanagement genutzt.  

Weiter zum Projektplan

News zu TrainerInSportdeutschland

Hockey: Kais al Saadi neuer Herren-Bundestrainer

Der Deutsche Hockey-Bund hat Kais al Saadi zum neuen Bundestrainer der Herren berufen.

mehr

Hintergrund

Die Herausforderungen im Themenfeld Trainer und Trainerinnen sind immens: Sie sind die Schlüsselpersonen im Sport, das gilt für die Trainer*innen im Spitzensport wie für den Vereinstrainer*in an der Basis. Sie setzen die Kernaufgaben des Sportvereins, Sporttreibende auszubilden und qualitativ hochwertige Angebote für die Zielgruppen anzubieten, um. Sie fördern die persönliche und sportliche Entwicklung der Athleten und sie begeistern Menschen für den Sport und damit für eine möglichst lebenslange Sportbiografie. Sie sollen gesellschaftliche Erwartungen an die Sportvereine erfüllen und Integration und Inklusion sowie die Kooperation mit kommunalen Bildungsakteur*innen wie z.B. Schulen und Kindergärten umsetzen. Dazu kommt, dass die Vereine durchaus noch auf der Suche nach qualifizierten Trainern sind, um ihr Sportangebot weiter verbessern zu können. Gleichzeitig fehlt den Trainer*innen die Anerkennung, beispielsweise bildungspolitisch im Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen. Und nicht zuletzt sehen wir im Trainer*innenberuf große Herausforderungen: Die Arbeitsbedingungen von Trainer*innen im Spitzensport sind belastend – lange Arbeitszeiten, viel Reisetätigkeit, großer Erfolgsdruck bei gleichzeitig wenig Anerkennung.

Die Verbesserung der Rahmenbedingungen für Trainer*innen soll mit diesem Projekt angestoßen und dadurch den oben genannten Herausforderungen entgegengewirkt werden. Ein zentrales Element dabei sind Trainer*in-Projekte in den Sportorganisationen. 

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.