Vision

Im Rahmen der DOSB-Konferenz „Schlüsselfunktion Trainer*in“ hat der DOSB im Oktober 2016 gemeinsam mit den Mitgliedsorganisationen die Vision Trainer*in mit ihren 13 Leitzielen erarbeitet. Diese Vision wird jetzt in den Fokus des Projektes TrainerInSportdeutschland gerückt:

„Bis zum Jahr 2026 verfügen alle Sportarten im Sportvereinssystem über eine ausreichende Anzahl an qualifizierten Trainer*innen.“

Es wird dabei zum einen darauf eingegangen, den Trainer*innenberuf ausreichend attraktiv zu gestalten, zum anderen darauf, die Qualität der Aus- und Weiterbildung von Trainer*innen hoch zu halten bzw. zu optimieren. Hierfür soll auf drei Ebenen angesetzt werden, im deutschen Sportsystem, bei dem*der Trainer*in selbst und beim Umfeld, sprich den Rahmenbedingungen des*der Trainers*in. 

Leitziele

Konkret verbergen sich hinter der Vision die folgende 13 Leitziele.

Bis zum Jahr 2026...

  1. ...verstehen DOSB und die Mitgliedsorganisationen die Förderung von Trainer*innen als Kernaufgabe.
  2. ...kommt der Trainerbildung im DOSB und seinen Mitgliedsorganisationen ein hoher Stellenwert zu.
  3. ...sind die Arbeitsbedingungen für haupt- und nebenberufliche Trainer*innen hoch attraktiv.
  4. ...sind die Engagementbedingungen für ehrenamtliche Trainer*innen hoch attraktiv.
  5. ...hat sich im deutschen Sportsystem ein Wissensmanagement für Trainer*innen etabliert.
  6. ...gibt es für alle Zielgruppen Zugangsmöglichkeiten zur und Entwicklungsmöglichkeiten in der Trainertätigkeit
  7. ...nehmen die Trainer*innen stärken Einfluss auf die Entwicklung im Verein/Verband.
  8. ...verstehen sich Trainer*innen als lebenslang Lernende.
  9. ...verstehen sich die Trainer*innen als Lehrende (Lernbegleiter/Mentoren/Ermöglicher/Berater), die (selbstbestimmt) Sportpersönlichkeiten bilden,
  10. ...erfahren Trainer*innen eine hohe gesellschaftliche Wertschätzung
  11. ...sind die Kompetenzen der Trainer*innen bildungspolitisch anerkannt.
  12. ...hat sich am Arbeitsmarkt ein Berufsbild "Trainer*in" etabliert.
  13. ...sind die Trainer*innen, deren Handeln und die auf sie einwirkenden Faktoren ein etablierter Forschungsgegenstand. 

Diese Webseite nutzt Cookies

Wir verwenden auf unserer Webseite Cookies, um Inhalte zu personalisieren, die Zugriffe auf unsere Webseite zu analysieren und somit unser Angebot zu verbessern. Wir erheben dabei nur pseudonyme Daten, eine Identifikation erfolgt nicht. Ferner geben wir Informationen zu Ihrer Verwendung unserer Webseite an unsere Partner für Werbung und Analyse weiter.