Das Vorgehen im Projekt

Das Projekt TrainerInSportdeutschland ist im Juli 2019 gestartet und hat seinen offiziellen Kick-Off am 21. Oktober 2019. Fortlaufend wird auf den verschiedenen Kanälen über das Projekt informiert. So gibt es beispielsweise eine Facebook-Gruppe für Trainer*innen. Unter dem #TrainerInSportdeutschland werden auf Twitter alle Themen zusammengefasst.

Eine wichtige Säule im Projekt ist die Umsetzung der Leitziele anhand von Trainer*in-Projekten in den Sportorganisationen. Durch diese Projekte werden Maßnahmen angestoßen, Impulse für Sportdeutschland gesetzt und Best-Practice Beispiele initiiert. Im Projektverlauf führen wir zwei Runden durch, in denen wir Projektideen sammeln, fördern und die Umsetzung der Projekte begleiten. Mitte 2021 wird die nächste Ausschreibungsrunde starten. Alle Infos zu den Trainer*in-Projekten finden Sie hier.

Ein weiterer zentraler Aspekt, der sich durch das ganze Projekt zieht, ist die Beteiligung von Trainerinnen und Trainern. Sie werden über verschiedene Formate und bei entsprechenden Veranstaltungen eingebunden, um die Entwicklungen passgenau an den aktuellen Bedürfnissen der Trainer*innen auszurichten.

Damit die Trainer*in-Projekte sowie die Erkenntnisse im Gesamtprojekt breit und nachhaltig umgesetzt und zugänglich gemacht werden können, werden die Infos digtial aufbereitet und zur Verfügung gestellt. Im Sinne des Wissensmanagementsansatzes ist es ein großes Anliegen, Prozesse und Akteure*innen im Handlungsfeld Trainer*in zusammenzubringen und miteinander zu verknüpfen. Dadurch werden querliegende Innovationspotenziale eröffnet und Sportorganisationen können Synergien nutzen, mit- und voneinander lernen.